Therapie, Methode und Ziel

Therapie ist (innere) Bewegung zu Veränderung und Weiterentwicklung. Hilfreich ist dabei ein sicherer Rahmen in wohltuender Atmosphäre, wo Wertschätzung selbstverständlich ist und Humor sein darf und sollte. Dabei wird unter anderem mit Interventionen aus der Systemisch-integrativen Beratung gearbeitet.

Lösungsorientiert und ressourcenorientiert:
Die Fähigkeiten und Stärken des Einzelnen, des Paares oder der ganzen Familie werden bewusst gemacht, gestärkt und gefördert. Die Wahrnehmungs- und Handlungsmöglichkeiten werden erweitert. So können Ziele und Lösungen gefunden und diese schrittweise umgesetzt werden.

Therapieunterstützend und ergänzend wirken dabei Entspannungstechniken. Diese dienen dazu, körperlich und psychisch zur Ruhe zu kommen und zu langfristiger inneren Gelassenheit. Dabei werden Suchprozesse und Sinnfragen in Gang gesetzt. Je nach Bedarf werden folgende Entspannungstechniken genutzt:

Autogenes Training
Muskelentspannung nach Jacobsen
Meditation
Dynamische Entspannung (nach Boysen)

Verhaltenstherapeutische Elemente fließen in die Beratung und Therapie mit ein. Ebenso fließt das Programm "ich schaffs" (Ben Furman) in die Arbeit mit Kindern und Familien ein. Es basiert auf der lösungsorientierten Sichtweise, dass Kinder eigentlich keine Probleme haben, sondern nur noch zu erlernende Fähigkeiten. Einzelne Probleme lassen sich in passende Fähigkeiten umwandeln und das Kind wird motiviert, sein Ziel zu erreichen. Schließlich macht es mehr Spaß Fähigkeiten zu lernen, als Probleme los zu werden.  

Kontakt

Inga Herden

Rufen Sie mich an unter:
040 69 79 00 63 oder 01520 160 99 12

Schreiben Sie mir eine Mail:
inga.herden@systemische-praxis.info

Oder über mein Kontaktformular